Über uns

Heike Miao Ci Niederberger

Hey, ich bin Heike Miao Ci…

… und ich ich habe lange gebraucht, um sichtbar zu werden.

Die Zweifel, gut genug zu sein, waren riesig – und die Ausreden unerschöpflich.

Das Training mit Shaolin-Mönchen und das Umsetzen ihrer Philosophie im Alltag hat mein Leben vollkommen verändert. Hier fand ich die passende innere und äußere Haltung, um endlich das geben zu können, wozu ich hier bin.

Meine Arbeit lehnt sich stark an ihre Techniken an.
Und ich gebe dieses Know-how – angepasst an westliche Bedürfnisse und in machbaren Schritten – in meinen Trainings weiter.

Kerstin Wedmann

Hallo, ich bin Kerstin…

… sichtbar sein war bisher für mich ein Berg, dessen Spitze scheinbar unerreichbar ist.

Doch eine östliche Lehre hat mir dabei geholfen, den Berg zu erklimmen und nach außen zu gehen – die Lehre von Yin und Yang.

Vor vierzig Jahren wurde der Grundstein für meinen Weg gelegt. Mein Mann – wir hatten uns damals gerade kennengelernt – schenkte mir ein Buch über Yin und Yang. Die Faszination begann.

Yin und Yang sind mehr als nur „Schwarz und Weiß“, sie sind die Grundlage von allem. Yin und Yang entstehen aus dem einen Ursprung, dem Dao/Tao, und bringen dann ihrerseits die enorme Vielfalt aller Erscheinungen und Lebewesen hervor. Wie unser eigener Lebensweg befinden sich auch Yin und Yang in einem dauerhaften Zustand von Veränderung und – im besten Fall – im Gleichgewicht. Sie sind auch nur in Relation zueinander zu verstehen.
Was sind ein wundervoller Sonnenaufgang und ein herrlicher Sommertag ohne Dämmerung und Nacht?
Was ist die schönste Sonnenblume ohne ihre Vergänglichkeit und ihre Kerne als Nahrung für die Vögel im Winter?                      Wie fühlt sich Freude an, wenn es keine Traurigkeit gibt?

Es folgten viele Aus- und Fortbildungen, vor allem in der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) und den  Fünf Wandlungsphasen der TCM. Später kamen die Chinesischen Tierkreiszeichen und westlichen Sternzeichen, das I Ging (Buch der Wandlungen oder auch Weisheitsbuch genannt) dazu und ich fing an, mich mit Feng Shui zu beschäftigen. 

Aber ich suchte nach der ganzheitlichen Lebensraumgestaltung, die dem westlichen Leben und Denken nahe kommt, und ich fand sie: In der Geomantie. Und was mich daran immer wieder fasziniert: Auch hier sind Yin und Yang wichtige Grundlagen.

Nun, da ich viele Jahre gelernt und Wissen angesammelt habe (Yin), ist  der Zeitpunkt gekommen, nach außen zu gehen und mit allem sichtbar zu werden (Yang).

Der Berg ist erklommen und der Kreis schließt sich.